Remote Viewing Akademie
Schulung - Forschung - Beratung

Es gibt viele, die zeigen, wie es geht - hier lernt man, wie es funktioniert!
Remote Viewing in Forschung, Praxis und Lehre - seit 1996


Die RV-Akademie bietet die erfahrensten Seminarleiter im deutschen Sprachraum, standardisierte Inhalte, persönlich angepasstes Coaching, sehr kleine Gruppen, Zertifizierung nach Abschluss jedes Blockes, Nachbetreuung und evtl. Projektbeteiligung. Wir bieten auch Kontakte im größten deutschsprachigen Netz von Absolventen jeder Stufe. Über 80% aller RV-Anbieter im deutschsprachigen Raum wurden hier ausgebildet.
Weitere Informationen auf der Seminarkonzeptseite oder durch unsere Seminarbetreuung (info(at)rv-akademie.de). Besuchen Sie auch Manfreds Blog: der persönliche aktuelle Kommentar von Manfred Jelinski, auch aktueller Kommentator bei Raum & Zeit.

Diese Webseite ist vielleicht nicht so modern und stylish wie andere, das liegt daran, dass wir unser Kerngeschäft in der Ausbildung und der Verbreitung von Remote Viewing sehen und nicht in Grafikexperimenten und SEO. Dafür hat sie fundierte Inhalte und ist frei von Werbung, GIFs und Pop-Ups.

Wir wünschen entspanntes Lesen!

 


Remote Viewing nun auch in Hessen!
Wir freuen uns, dass interessierte Remote Viewer aus Hessen nun auch eine Regionalgruppe ansprechen können, die sich zum Viewen und gegenseitigen Informationsaustausch treffen wird. Geleitet wird diese von Antonia und Timo Féret, beide bei der Remote Viewing Akademie ausgebildet, die in Alsfeld ansässig sind und hochmotiviert an ihre Aufgabe rangehen. Danke für diese Initiative!
Infos und Kontakt

 

von Manfred Jelinski

Natürlich wissen die Beteiligten, dass sie aufgenommen werden und dass das Video später im RV-Akademie-Kanal auf Youtube erscheinen wird. Aber in lockeren Gesprächen kommt eher rüber, was Interessierte hören wollen. Erlebnisse und Einschätzungen, die man so untereinander austauscht. So ist auch die Buchreihe "Die Bar am Ende des Universums" entstanden, aus Viewer-Smalltalk an der echten Remote Viewer-Bar. In dieser Reihe gibt es 2019 wieder eine neue Folge, nun schon der "5. Anflug". Vieles schafft es aber nicht in den Artikelstatus und ist für die Blitzlichter-Videoreihe "in flagranti" einfach zu lang.
Wir hatten uns dann überlegt, bei den Meetings an der Bar eine Kamera aufzustellen. Daraufhin, wie die Matrix das immer so will, fanden die interessantesten Gespräche außer Haus statt. So wie zum Beispiel das Treffen von mir mit Paul Smith am 12. Juli in Mainz. Paul wäre sehr gerne nach Nordfriesland gekommen, aber in modernen, eng getakteten Terminkalendern gibt es oft nur kleine Fenster - irgendwo in Europa.
Paul kam auf seiner Europareise gerade aus der Schweiz, ich aus Nordfriesland. Weil sich Paul wegen eines Unwetters verspätete, wurde es Abend. Nach einem gemütlichen Essen in einer gemütlichen deutschen Gaststätte erstiegen wir unsere Zimmer im 7. Stock. Man hatte leider den Fahrstuhl nicht wieder in Gang gekriegt - irgend ein elektronisches Bauteil hatte aufgegeben, kurz bevor wir kamen. Es ist schon eine Herausforderung, mit vollem Magen kurz vor Mitternacht noch was Schlaues zu sagen, während man auch noch die ganze Technik kontrolliert. Aber es ist trotzdem ein schönes Gespräch geworden - vor allem, weil Paul nicht nur sehr sympathisch ist, sondern auch viel Humor hat. Wir hatten eine lustige Zeit, und das hört man auch. Das Gespräch habe ich in drei Teile aufgeteilt Schauen Sie mal rein.
Danach hatte ich noch ein längeres Gespräch mit Frank Köstler, der zu uns nach Nordfriesland kam, um Urlaub zu machen. Natürlich haben wir ihn nach Dänemark entführt und er und seine Frau haben ihre Liebe für dieses winzige, unbedeutende Land entdeckt. Rechnet man Grönland dazu, ist es allerdings eins der größten. Über sein neues Buch konnte ich ihm ein paar Hintergrundinformationen entlocken. Er war auch zum ersten Mal bei uns im Seminarraum.

Sommer in Deutschland gerät langsam aber deutlich zu einer Jahreszeit, die man ertragen muss. In den Städten grassiert das Aufstöhnen vor den gefürchteten Hitzewellen, die 40 Grad übersteigen.  Auch in vielen anderen Bereichen sind die Lebensumstände dort sehr unkomfortabel. Das hört bei Mieten und verstopften Straßen nicht auf. Trotzdem ziehen immer mehr Menschen in die Städte. Das wird auch noch so weitergehen, wie unsere Voraussagen konzertiert vermerken. Erst um 2030 wird eineKulissenriss cov deutliche Wende eintreten. Die Folge ist aber, dass es auf dem Land, besonders im Norden mit maximal 31 Grad und dünner Bevölkerung immer lebenswerter wird. Das fand auch RV-Autor Frank Köstker, der neben Nordfriesland auch zum erstenmal Dänemark besuchte. "Man kann von außen auf Deutschland gucken ..." meint er in seinem neuen Youtube-Interview in der Reihe "in flagranti". Natürlich haben wir auch viel über sein neues Buch "Kulissenriss" gesprochen, das noch im Herbst erscheint. Hier ist genau dieser "Blick von außen auf etwas" der ja auch durch Remote Viewing praktiziert wird, das Thema. Natürlich hatte er auch Artikel für den neuen Anflug an die "Bar am Ende des Universums" im Gepäck. Freuen wir uns drauf! Übrigens nehmen wir bis Ende September noch Artikelangebote mitteilungsfreudiger Remote Viewer entgegen. Thematisch ist alles erlaubt - vom Newbee-Beitrag bis zur Experteneinlassung. Besonders beliebt sind bei den Lesern die "Erlebnisberichte", wie sie wieder auch von Ralf Paulsen beigesteuert werden. Sonst wollen wir weiter nichts verraten. (Leider ist es so, dass die allermeisten spannenden RV-Erlebnisse zu Targets gehören, die entweder zu privat sind oder von Auftraggebern aus nicht veröffentlicht werden sollen.)
Sehr aufschklussreich war auch das Treffen im Juli von Manfred Jelinski und Paul Smith in Mainz. Er hatte endlich seine Deutschlandreise antreten können.

Die Aufschlussmethode erlernen

Angewandtes Remote Viewing in der psychotherapeutischen Arbeit
Dozentin: Tanja Quade (Heilpraktikerin für Psychotherapie)
Kosten: 500,00 € inkl. Skript, Getränke, Mittagssuppe und Mwst.
Mehr Infos und Anmeldung unter info@aufschlussmethode.de
Zimmer zu günstigen Preisen buchen - direkt im Seminarhaus unter: info@froschsalon.de


Die RV-Regionalgruppe Köln (und Umgebung) trifft sich wieder am 10.11. um 14:00 Uhr in Pulheim bei mdTechmedia in der Sachsstr. 16.

Anmeldungen und Infos bei Michael Henrich unter michael@mdtechmedia.de

 

Tanja Quade

Kann man Remote Viewing in das therapeutische Arbeiten integrieren?
Tanja Quade hat hierfür die “Aufschlussmethode” entwickelt, bei der die Klienten mithilfe einer für die Psychotherapie abgewandelten Form der RV-Sitzung das eigene Feld untersuchen und bearbeiten können. Was bedeutet das in der Praxis?

Tanja Quade ist niedergelassene Heilpraktikerin und beschäftigt sich schon seit über zehn Jahren mit Methoden der non-invasiven Heilung.

BartelZum Vortrag "Ich bin der, den ich gefunden habe". Mike Bartel: "Remote Viewing und Heilung sind zwei unterschiedliche Disziplinen. Ein Target, das mich an den Rand des Universums führte, eröffnet einen unerwarteten Blick auf die Welt der sphärischen Informationsfelder. Kann man eine Brücke zwischen Remote Viewing und Heilung schlagen und diese Sphären für die Heilarbeit nutzen? Es steckt immer ein wenig mehr als erwartet in einem Target. So führte die Reise nicht nur an den Rand des Universums sondern noch ein Stück weiter. Auch darüber werde ich sprechen."

Unterkategorien

Veranstaltungstermine

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Vortrag

07. November in Lüneburg (geschlossene Veranstaltung)

weitere Termine folgen

+++Wenn Sie einen Vortrag bei sich organisieren möchten, dann sprechen Sie uns gerne an!+++

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Fachseminar

16./17. November 2019, 19:00 Uhr in Ostenfeld (Husum), Froschsalon, Norderreihe 12a
"Die Aufschlussmethode" nach Tanja Quade
Angewandtes Remote Viewing in der psychotherapeutischen Arbeit
Dozentin: Tanja Quade (Heilpraktikerin für Psychotherapie)
Kosten: 500,00 € inkl. Skript, Getränke, Mittagssuppe und Mwst.
Mehr Infos und Anmeldung unter info@aufschlussmethode.de
Zimmer zu günstigen Preisen buchen - direkt im Seminarhaus unter: info@froschsalon.de

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Workshops und Seminare außerhalb von Nordfriesland bei Manfred Jelinski

weitere Termine folgen

+++Wenn Sie einen Vortrag bei sich organisieren möchten, dann sprechen Sie uns gerne an!+++

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Seminare in Nordfriesland bei Manfred Jelinski

Die Auswahl des Blocks (1,2 oder 3) oder Moduls (A oder B) obliegt dem Erstbucher des jeweiligen Termins.
Die Erklärung zu den beiden Konzepten (Block oder Modul) finden Sie hier

30.11./01.12.19 (Block 1) 2 Plätze frei
07./08.12.19 (Block 2) 3 Plätze frei
14./15.12.19 (Block 3) 3 Plätze frei
17./18.12.19 (Block 2) belegt
20./21.12.19 (Block 3) belegt
11./12.01.20 (Block 2) 3 Plätze frei
18./19.01.20 (Block 1) 2 Plätze frei
25./26.01.20 (Blockwahl frei) Plätze frei
08./09.02.20 (Block 2) 2 Plätze frei
22./23.02.20 (Blockwahl frei) Plätze frei
07./08.03.20
(Blockwahl frei) Plätze frei
28./29.03.20 (Blockwahl frei) Plätze frei


Kosten für Blocksystem:
Normalpreis: 579,00 €/Block/Person
Wiederholerpreis - für das ganze Jahr: 289,50 €/Block/Person
Partnerrabattpreis: 1040 €/Block/2 Personen
Winterrabattpreis (vom 1.12. - 31.3.): 499,00 €/Block/Person
inkl. Abholung vom Bahnhof, Unterkunft, Frühstück, alle Getränke, Snacks, Lehrmaterial und Lehrbuch, Mwst.

Anmeldung unter info@rv-akademie.de

 

 

Die Remote Viewing-Ausbildung durch Mitglieder der RVA wird inhaltlich, formal und qualitativ ähnlich durchgeführt. Anläßlich der Gründung der RVA einigte man sich auf gemeinsame Standards in Form und Inhalt. Die Ausbildung wird in drei Blöcke aufgeteilt: Stufe 1-3 (Block 1), Stufe 4-5 (Block 2) und Stufe 6 (Block 3). So wird es möglich, innerhalb einer Ausbildung den Ausbilder zu wechseln. Als Ausbildungs- und Nachschlagsmaterial werden im Allgemeinen die Lehrbücher von Manfred Jelinski ausgegeben. Nach erfolgreicher Teilnahme wird ein Zertifikat für den jeweiligen Block ausgestellt. Unsere Trainer können Sie hier anschauen und ein Ausbildungskonzept finden Sie hier.